AMVZ Lausitz feierte in Cottbus

Bei bestem Wetter folgten zahlreiche Gäste der Einladung zur Eröffnungsfeier des neuen Augen-OP-Zentrums in Cottbus. Auch jede Menge Neugierige nutzten ‒ angelockt durch die Meldungen in den Medien ‒ die Chance, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.

Eine Begrüßungsrede des Geschäftsführers der Augen-MVZ Lausitz GmbH, Prof. hon. Dr. med. Gernot Richter, durfte natürlich nicht fehlen. Darin umriss er die wichtigsten Fakten zum Umbau und den neu geschaffenen Möglichkeiten im Augen-OP-Zentrum und dankte allen Bau Beteiligten. Anschließend beglückwünschte Oberbürgermeister Holger Kelch zu dem erfolgreichen Erweiterungsprojekt und die Vertreter der Artemis-Augenklinik-Gruppe stellten sich kurz als neuer Partner an der Seite der Augen-MVZ Lausitz GmbH vor.

Es folgten Stunden in lockerer Stimmung bei bestem Sommerwetter und passender Musik. Das Hoyerswerdaer Restaurant All Jerk Empire sorgte für jamaikanische Köstlichkeiten von Buffet und Jerk-Grill. Prof. hon. Dr. med. Richter sowie die Praxismitarbeiter führten interessierte Gäste am laufenden Band bis in den späten Nachmittag hinein durch das frisch eröffnete Haus. Auch die kurzfristig organisierte Terminvergabe-Aktion wurde rege genutzt.

Augenheilkunde wissenschaftlich fundiert und zum Wohle der Patienten

Entstanden ist mit dem Umbau des Gebäudes unter strengsten Auflagen eines der modernsten augenmedizinischen Behandlungszentren der Region und darüber hinaus. Die Ärzte und Mitarbeiter bieten hier das gesamte Spektrum der Augenheilkunde von hochmoderner Diagnostik bis hin zu Operationen.

Im Juli 2019 wird das neue Zentrum in der Vetschauer Straße 17 in Cottbus den Betrieb aufnehmen. Terminvereinbarungen sind ab sofort unter der zentralen Terminvergabenummer 03571/43 48 210 möglich.

>> Videoclip zur Veranstaltung