Datenschutzerklärung

Wir, die Augen-MVZ Lausitz GmbH nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten werden auf dieser Webseite nur im technisch notwendigen Umfang erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben. Die nachfolgende Erklärung gibt Ihnen einen Überblick darüber, wie wir diesen Schutz gewährleisten und welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden.

Verantwortlicher für die Datenerhebung

Augen-MVZ Lausitz GmbH
Liselotte-Herrmann-Straße 28a
02977 Hoyerswerda

Telefon: (03571) 47 69 68 0
Telefax: (0357) 47 69 68 69
E-Mail:  info@amvz-lausitz.de

Bei Fragen zum Datenschutz steht Ihnen unser Datenschutzbeauftragter gerne zur Verfügung: datenschutz@artemiskliniken.de
datenschutz süd GmbH
Wörthstraße 15
97082 Würzburg

Erhebung und Verarbeitung persönlicher Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen zu Ihrer Identität wie beispielsweise Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse oder Ihre Postanschrift. Solche Daten werden beispielsweise dann gespeichert, wenn Sie diese der Augen-MVZ Lausitz GmbH zur Verfügung stellen, z. B. wenn Sie Informationsmaterial bestellen oder den Rückrufservice beanspruchen möchten. Welche weiteren Daten von Ihnen erhoben und verarbeitet werden, können Sie den nachfolgenden Ausführungen entnehmen.

Nutzung und Weitergabe persönlicher Daten

Die Augen-MVZ Lausitz GmbH nutzt Ihre persönlichen Daten beispielsweise zu Zwecken der technischen Administration der Websites, um Ihnen Zugang zu besonderen Informationen zu geben oder zur sonstigen Kommunikation mit Ihnen. Ihre personenbezogenen Daten wird die Augen-MVZ Lausitz GmbH an Dritte nur im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben weitergeben.

Verpflichtungserklärung

Die Mitarbeiter der Augen-MVZ Lausitz GmbH sind nach den gesetzlichen Vorgaben zur Vertraulichkeit verpflichtet.

Automatisch gesammelte Informationen

Wenn Sie auf die Website der Augen-MVZ Lausitz GmbH zugreifen, werden automatisch (also nicht über eine Registrierung) allgemeine Informationen gesammelt, die nicht personenbezogen sind (z. B. verwendeter Internetbrowser, Anzahl der Besuche, durchschnittliche Verweildauer, aufgerufene Seiten). Diese Informationen werden verwendet, um Attraktivität, Inhalt und Funktionalität der Website zu verbessern. Eine weitere Nutzung oder Weitergabe Ihrer Daten erfolgt auch in diesem Fall nicht.

Online-Terminvergabe per Kontaktformular

Damit Sie bei uns online Termine vereinbaren können, werden die nachfolgenden u. a. personenbezogenen Daten von Ihnen erhoben:

  • Fachbereich
  • Ort der Praxis
  • Anrede
  • Vor- und Nachname
  • Geburtsdatum
  • Adresse
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer
  • Wunschtermin (Datum und Uhrzeit)

Die hier genannten Daten werden durch uns erhoben, um Ihnen den Service der Online-Terminvereinbarung zur Verfügung zu stellen. Die Datenerhebung liegt somit in unserem Interesse und basiert auf Ar. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Für die Verarbeitung der als Pflichtfelder gekennzeichneten besonderen personenbezogenen Daten wird auf Ar. 9 Abs. 2 lit h i. V. m § 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO verwiesen, da diese Informationen notwendig sind, um Ihre gesundheitliche Betreuung im gewünschten Fachbereich sowie der gewünschten Praxis zu ermöglichen.

Alle von Ihnen zusätzlich zur Verfügung gestellten Informationen werden ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung im Sinne von Art. 9 Abs. 2 lit. a i. V. m. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO erhoben. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die hier eingegebenen Daten zwar grundsätzlich von der Einsichtnahme Unbefugter geschützt werden, Sie dennoch auf die Eingaben nicht notwendiger gesundheitlicher Informationen absehen sollten. Gerne können Sie auch telefonisch einen Termin bei uns vereinbaren oder uns etwaige gesundheitliche Informationen telefonisch mitteilen.

Die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten werden lediglich für die Terminvereinbarung verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Die personenbezogenen Daten werde nach dem Termin gelöscht. Sollte kein Termin vereinbart werden, werden die Daten unverzüglich gelöscht. Sollten gesetzliche Vorgaben die Speicherung oder Archivierung der hier erhobenen Daten verlangen, so richten sich die Speicherfristen nach den gesetzlichen Vorgaben.

Google Maps

Wir nutzen Google Maps zur Darstellung von Karten und zur Erstellung von Anfahrtsplänen. Google Maps wird von der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4 betrieben. Sofern Sie die Karte von Google Maps nutzen, z. B, durch Anklicken unserer dort aufgeführten Standorte, erfassen wir von Ihnen keinerlei Daten. Durch die Nutzung von Google Maps können nach unserer Kenntnis jedoch Informationen über Ihre Benutzung (insbesondere die PI-Adresse Ihres Rechners) an einen Server der Google Ireland Limited in den USA übertragen und dort gespeichert werden. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notwendiger Cookies und Ihrer IP-Adresse basiert auf der Rechtsgrundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO in dem Interesse, unser Webangebot möglichst optimal für Sie zu gestalten. Auf die Weiterverarbeitung von Daten durch die Google Limited Ireland haben wir keinen Einfluss. Bitte lesen Sie auch die Nutzungsbestimmungen von Google Maps, sofern Sie den Service nutzen möchten. Diese finden Sie unter: http://www.google.com/intl/de_de/help/terms_maps.html. Ausführliche Informationen zu den Datenschutzbestimmungen von Google finden Sie zudem unter: http://www.google.com/intl/de/policies/privacy/. Falls Sie nicht mit der Datenverarbeitung durch die Google Ireland Limited einverstanden sind, verzichten Sie bitte auf die Nutzung der Karte oder deaktivieren Sie die Java-Script-Funktion in Ihrem Browser, um eine nur eingeschränkte Ansicht zu erhalten.

Bewerbungsunterlagen

Bewerbungen können uns auf dem Postweg oder per E-Mail erreichen. Die im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erhobenen Daten werden ausschließlich für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers verwendet. Die Unterlagen werden ausschließlich den mit dem Bewerbungsverfahren betrauten Mitarbeitern zugänglich gemacht. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte oder eine Datenübermittlung in ein Drittland außerhalb der EU/des EWR findet nicht statt.

Bitte bedenken Sie, dass die von Ihnen per E-Mail eingereichten Unterlagen unter Umständen unverschlüsselt übertragen und von Dritten eingesehen oder verfälscht werden können. Selbstverständlich können Sie uns daher die Unterlagen auch gerne per Post zukommen lassen.

Die hier verarbeiteten Daten werden ausschließlich durch den Bewerber beeinflusst. Wir möchten darauf hinweisen, dass hierbei darauf geachtet wird, dass lediglich Informationen übermittelt werden, die für eine Bewerbung notwendig sind.

Der Zweck der Datenverarbeitung liegt in der Beurteilung der Eignung der einzelnen Bewerber zur Besetzung offener Stellen. Als Rechtsgrundlage zur Datenverarbeitung wird hierbei auf Art. 88 DSGVO i. V. m. § 26 BDSG verwiesen. Die hier erhobenen Daten werden nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens umgehend vernichtet oder gelöscht. Gegebenenfalls werden diese, auf Grundlage unseres berechtigten Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, für einen maximalen Zeitraum von drei bis vier Monaten aufbewahrt. Unser berechtigtes Interesse liegt hierbei in der Abwehr etwaiger Ansprüche eines Bewerbers nach dem AGG. Hiergegen steht Ihnen ein Widerspruchsrecht zu.

Ihnen wird die Möglichkeit gegeben, uns Ihre Unterlagen für einen weiteren Zeitraum von sechs Monaten zur Verfügung zu stellen. Wir können diese dann für die Besetzung neuer offener Stellen heranziehen Hierfür benötigen wir Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, diese Einwilligung mit einer entsprechenden E-Mail an folgende Adresse zu widerrufen: bewerbung@amvz-lausitz.de. Die Bewerbungsunterlagen werden nach diesem Zeitraum vernichtet/gelöscht.

Cookies

Auf dieser Webseite kommen sogenannte Cookies zum Einsatz. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihre Browser speichert.

Die von uns verwendeten Cookies sind sogenannte Session-Cookies. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatische gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät für eine bestimmte Zeit gespeichert oder bis Sie diese über Ihren Browser löschen. Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Webseite eingeschränkt sein.

Google Analytics

Zur bedarfsgerechten Gestaltung unserer Webseite erstellen wir pseudonyme Nutzungsprofile mit Hilfe von Google Analytics. Google Analytics wird von der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4 betrieben und verwendet Cookies, die auf Ihrem Endgerät gespeichert und von uns ausgelesen werden können. Auf diese Weise sind wir in der Lage, wiederkehrende Besucher zu erkennen und als solche zu zählen. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseiten werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Da wir die IP-Anonymisierung auf unseren Webseiten aktiviert haben wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch zuvor innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA (ein angemessenes Datenschutzniveau liegt nach Ar. 45 Abs. 1 DSGVO durch Googles Teilnahme am Privacy Shield vor) übertragen und erst dort gekürzt. Wir haben mit der Google Limited zudem einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DSGVO geschlossen. Google wird alle Informationen demnach nur streng zweckgebunden nutzen, um die Nutzung unserer Webseite für uns auszuwerten und Reports über die Webseitenaktivitäten zusammenzustellen.

Sie können der Verarbeitung jederzeit widersprechen. Bitte nutzen Sie hierfür eine der folgenden Möglichkeiten:

  • Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Webseite vollumfänglich werden nutzen können.
  • Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Weseite bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de
  • Eine Erfassung durch Google Analytics können Sie zusätzlich verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken:Google Analytics deaktivieren Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Webseite dauerhaft verhindert.

Automatisierte Entscheidungsfindung

Eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 DSGVO findet nicht statt.

Gesetzliche Verpflichtung zur Bereitstellung der Informationen

Grundsätzlich besteht keine gesetzliche Verpflichtung zur Bereitstellung der oben genannten personenbezogenen Informationen. Sollten Sie uns diese Informationen nicht zur Verfügung stellen, können Sie eventuell unsere Dienstleistungen oder unseren Service nicht in vollem Umfang in Anspruch nehmen oder wir Ihre Anfragen nicht entsprechend beantworten.

Rechte der Nutzer

Bei Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gewährt die DSGVO Ihnen als Webseitennutzer bestimmte Rechte:

Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO):

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen.

Recht auf Berichtigung und Löschung (Art. 16 und 17 DSGVO):

Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen. Sie haben zudem das Recht, zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17. DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO):

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn Sie Widerspruch gemäß Art. 21 DSGVO gegen die Verarbeitung eingelegt haben oder für die Dauer einer etwaigen Prüfung, ob unsere berechtigten Interessen gegenüber Ihren Interessen als betroffene Person überwiegen.

Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO):

In bestimmten Fällen, die in Art. 20 DSGVO im Einzelnen aufgeführt werden, haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten bzw. die Übermittlung dieser Daten an einen Dritten zu verlangen.

Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO):

Werden Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO (Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen) erhoben, steht Ihnen das Recht zu, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die gegenüber Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde:

Sie haben gem. Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Das Beschwerderecht kann insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend gemacht werden.