Glaukomsymposium im Tagebau Welzow-Süd

„Kohle, Sand und Bergmannshand“ lautete das Motto des diesjährigen Glaukomsymposiums der Augen-MVZ Lausitz GmbH am 21. Mai 2016. Konsequenterweise fand die Fortbildungsveranstaltung in den Räumlichkeiten des „excursio Besucherzentrums“ nahe des aktiven Tagebaus Welzow-Süd statt.

Profesor honorario Univ. León Dr. med. Gernot Richter sowie Dr. med. Nikolaos Chrisoglou hielten als wissenschaftliche Leiter die Eröffnungsrede und begrüßten die mehr als 25 Teilnehmer herzlich.

Herr Andriy Zhuravlyov, Facharzt für Augenheilkunde der Augen-MVZ Lausitz GmbH am Standort Kamenz, leitete das Glaukomsymposium mit seinem Vortrag zur „Kammerwinkeluntersuchung im augenärztlichen Alltag“ ein. Frau Dr. med. Clivia Schüler, Fachärztin für Augenheilkunde in Berlin, sensibilisierte die anwesenden Augenärzte mit Ihrem Vortrag zur „Innovativen Glaukomdiagnostik unter dem Aspekt der European Guidlines“ für die besondere Bedeutung einer gründlichen Anamnese zur Früherkennung des Glaukoms. Dr. med. Nikolaos Chrisoglou, FEBO, Facharzt für Augenheilkunde sowie Ärztlicher Leiter der Augen-MVZ Lausitz GmbH in Spremberg vertiefte diese Aspekte mit anschaulichen Beispielen in seinem Vortrag „Folgen der Glaukomerkrankung“.

Datum: Samstag, der 21. Mai 2016
Uhrzeit: 13.15 – 18.00 Uhr
Tagungsort: „excursio Besucherzentrum“
Welzow

Die Veranstaltung wurde finanziell unterstützt von:

Polytech Domilens GmbH (750 €),
URSAPHARM (750 €),
OCULUS Optikgeräte GmbH (750 €),
Théa Pharma GmbH (500 €),
Alcon Pharma GmbH (500 €)

Die nach medizinisch-fortschritlichem Stand der Ophthalmologie möglichen Behandlungsformen von Offenwinkelglaukomen erläuterte Profesor honorario Univ. León Dr. med. Gernot Richter, Facharzt für Augenheilkunde, Ärztlicher Direktor, Geschäftsführer der Augen-MVZ Lausitz GmbH, Chefarzt Augenklinik CTK Cottbus in seinem Vortrag „Mikro-invasives Subkonjunktivales Implantat zur Behandlung von Offenwinkelglaukomen“.

Ergänzend referierte Dipl.-Med. Edwin Lehmann, Facharzt für Anästhesiologie im Kreiskrankenhaus Weißwasser über die „Modernen Narkoseverfahren bei Augenoperationen“ und eröffnete den teilnehmenden Augenärzten spannende Einblicke in den interdisziplinären Fachbereich der Anästhesiologie. Dabei stieß er auf großes Interesse bei den augenchirurgisch tätigen Ärzten der Augen-MVZ Lausitz GmbH und entfachte einen angeregten Wissensaustausch.

Abschließend gewährte Priv.-Doz. Dr. med. habil. Gregor Wollensak, Facharzt für Augenheilkunde sowie Stellvertretender Ärztlicher Leiter der augenärztlichen Abteilung Hoyerswerda der Augen-MVZ Lausitz GmbH wissenswerte „Einblicke in das Leben des Leibarztes / Augenarztes Pücklers” und verköstigte die Teilnehmer mit Eiscreme eben dieses Namensgebers „Fürst Pückler“.


Um den interessierten Teilnehmern die durch den Tagebau geprägte Region der Lausitz näher zu bringen, lud die Augen-MVZ Lausitz GmbH am Vormittag dazu ein, in einem Mannschaftstransportwagen in den aktiven Tagebau Welzow-Süd zu fahren. Gästeführerin Frau Wittig, erläuterte besonders imposant den Kohleabbau an den Stationen des Vorschnittbagger VR 6300, am Kohleflöz sowie an der Förderbrücke F60.

Ebenfalls sehr beeindruckend empfanden die teilnehmenden Ärzte die umfassenden Bemühungen und Maßnahmen des Tagebaus im Rahmen der nach dem Abbau erfolgenden Renaturierung. Über einen Zeitraum von mehreren Jahren wird die Landschaft in Anlehnung an ihre ursprüngliche geografische Beschaffenheit wieder hergestellt. Einen weitreichenden Rundum-Blick vom Tagebau bis in die Rekultivierung ermöglichte die Aussicht am Weinberg nahe Geisendorf. Bei einer deftigen Bergmannsvesper auf dem Gut Geisendorf konnten sich die Augenärzte mit Lausitzer Spezialitäten stärken und in historischer Umgebung auf die Bergbaufolgelandschaft blicken.

Programm Glaukomsymposium am 21. Mai 2016

13.30 – 13.45 Uhr
Begrüßung und Eröffnungsrede durch wissenschaftlichen Leiter

13.45 – 14.30 Uhr
Kammerwinkeluntersuchung im augenärztlichen Alltag
Andriy Zhuravlyov, Facharzt für Augenheilkunde der Augen-MVZ Lausitz GmbH

14.30 – 15.15 Uhr
Innovative Glaukomdiagnostik unter dem Aspekt der European Guidelines
Dr. med. Clivia Schüler, Fachärztin für Augenheilkunde, Berlin

15.15 – 15.45 Uhr
Folgen der Glaukomerkrankung
Dr. med. Nikolaos Chrisoglou, FEBO, Facharzt für Augenheilkunde, Ärztlicher Leiter der Augen-MVZ Lausitz GmbH Spremberg

15.45 – 16.30 Uhr
Mikro-invasives Subkonjunktivales Implantat zur Behandlung von Offenwinkelglaukomen
Profesor honorario Univ. León Dr. med. Gernot Richter, Facharzt für Augenheilkunde, Ärztlicher Direktor, Geschäftsführer der Augen-MVZ Lausitz GmbH, Chefarzt Augenklinik, Carl-Thiem-Klinikum Cottbus

16.30 – 16.45 Uhr
Diskussionsrunde und wissenschaftlicher Erfahrungsaustausch

16.45  – 17.30 Uhr
Moderne Narkoseverfahren bei Augenoperationen
Dipl.-Med. Edwin Lehmann, Facharzt für Anästhesiologie, Kreiskrankenhaus Weißwasser

17.30 – 18.00 Uhr
Einblicke ins Leben des Leibarztes / Augenarztes Pücklers
Priv.-Doz. Dr. med. habil. Gregor Wollensak, Facharzt für Augenheilkunde, Stellv. Ärztlicher Leiter der augenärztl. Abteilung Hoyerswerda der Augen-MVZ Lausitz GmbH