Das neue Augen-OP-Zentrum in Cottbus lädt zur Eröffnungsfeier

Das neue Operationszentrum der Augen-MVZ Lausitz GmbH in der Vetschauer Straße 17 in Cottbus öffnet am Freitag, 14. Juni 2019 zum ersten Mal seine Türen: Neben den geladenen Gästen ‒ darunter auch der Cottbuser Oberbürgermeister Holger Kelch (CDU) ‒ bietet sich auch für die Öffentlichkeit an diesem Tag die Chance, die neuen Räumlichkeiten schon vorab kennenzulernen. So gibt es unter anderem die Möglichkeit, mit dem Geschäftsführer und Ärztlichen Direktor der Augen-MVZ Lausitz GmbH, Profesor Honorario Univ. Leon Dr. med. Gernot Richter, auf einem der im Rahmen der Veranstaltung angebotenen Rundgänge durch das Haus einen Einblick hinter die Kulissen zu gewinnen.

Wir laden alle Interessierten ein, am Freitag, den 14. Juni 2019 ab 16 Uhr mit uns zu feiern, die neuen Räumlichkeiten und die Mitarbeiter kennenzulernen. Bei Musik und spaßigen Aktionen für unsere kleinen Gäste sorgt das jamaikanische Restaurant All Jerk Empire aus Hoyerswerda für kühle Getränke sowie frisch zubereitete jamaikanische Köstlichkeiten von Grill und Buffet.

Am 1. Juli 2019 nimmt das neue, hochmoderne augenmedizinische Zentrum den Betrieb auf. Auf drei Etagen finden sich dann die erweiterte, bereits seit 2016 im Gebäude befindliche Augenarztpraxis, ein Augen-OP-Zentrum mit vier Operationssälen sowie eine Augenklinik mit mehreren Patientenbetten. Ziel des mit einem Investitionsvolumen von knapp 4 Mio. Euro realisierten Zentrums ist es, alle Ressourcen des Augen-MVZ Lausitz am Standort Cottbus in einem Gebäude zu bündeln und den Patienten damit umfassende augenmedizinische Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten zu bieten.